Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Lieblingsplätze: Die HVV Fähre im Hamburger Hafen

Ich habe einen ganz besonderen Lieblingsplatz in meiner Stadt Hamburg. Im Sommer trifft man mich dort regelmäßig an. Es ist ein Ort, der sich bewegt. Man bekommt für wenig Geld sehr viel geboten. Und wenn ich eine neue Kamera habe, wird sie zumindest im Sommer häufig dort getestet. Lies weiter, um zu erfahren, welches mein Lieblingsplatz im Hamburger Hafen ist.

Im Hamburger Hafen an der S- und U-Bahn Haltestelle Landungsbrücken gibt es viele Anbieter für Hafenrundfahrten. Die Preise für so eine Fahrt sind für mich als Studentin sehr, sehr hoch! Doch es gibt eine wunderbare Alternative: Die Fähre, die zum Hamburger Nahverkehr HVV gehört! Man benötigt lediglich eine ganz normale Fahrkarte für Bus oder Bahn, eine Tageskarte oder, wie in meinem Fall, ein Semesterticket der Uni Hamburg.

Los geht es für mich meist an der U- und S-Bahn Haltestelle Landungsbrücken, auch ein beliebtes Ausflugsziel für Unmengen an Touristen. Von dort aus fahren mehrere Linien der Fähre: 61, 62, 72, 73, 75. Ich bin mir nicht sicher, welche Linie ich meist nehme. Eigentlich steige ich einfach in die nächstbeste Fähre ein. Denn irgendwann landet jede Fähre wieder am Ausgangspunkt! Aber ich glaube, meistens nehme ich die 62. Meine weiteren Beschreibungen beziehen sich also auf die Route dieser Linie.

Die erste Haltestelle ist “Altona Fischmarkt”. Fischmarkt ist dort jeden Sonntag morgen, sonst wird der Platz meist als Parkplatz genutzt, wenn er nicht während eines heftigen Sturms (zuletzt Xaver) überflutet ist. Danach kommt die Haltestelle “Dockland Fischereihafen”. Wenn man im Winter, Herbst oder Frühling fährt, sollte man sich unbedingt warm und regensicher anziehen. Ein Schirm nützt bei dem Wind gar nichts, aber wenn einem zu kalt wird, kann man sich unten drinnen aufwärmen. Dort werden an einem kleinen Kiosk auch Kaffee und Snacks verkauft.

Die nächste Haltestelle “Neumühlen” bietet im Sommer etwas ganz Tolles: Den Elbstrand. Bei warmem Wetter oft sehr voll, tummeln sich hier die Hamburger im Sand, oft mit Grill und einem kühlen Bierchen. Einige Mutige trauen sich auch in die Elbe, mir wäre das aber zu dreckig, bei all den Containerschiffen, die hier das Wasser durchqueren.

Als nächstes legt die Fähre an der anderen Seite des Ufers an, “Bubendey-Ufer”. Von dort aus macht sie einen Schlenker in den Köhlfleet zur Haltestelle “Finkenwerder”. Das Bubendey-Ufer befindet sich wie auf einer kleinen Insel, mit einem wunderschönen alten Haus.

Foto von vivie

Nun geht es wieder zurück und noch etwas weiter, denn meistens ändert sich ab Landungsbrücken die Linie, ich glaube zur 72, zu den Haltestellen “Arningstraße” und “Elbphilharmonie”:

Man kann jederzeit an einer der Haltestellen aussteigen, dort ein wenig die Gegend erkunden und einfach eine nächste Fähre nehmen. Besonders empfehlen kann ich das an den Landungsbrücken, Neumühlen am Elbstrand und Elbphilharmonie. Bei Letzterer kann man schnell in die wunderschöne Speicherstadt, oder man erkundet die neue Hafencity.

Bei einem Lomowalk mit pearlgirl77, hafenperle, hoehenangst und freakoftheweek fuhren wir ebenfalls mit der Fähre und hatten dort jede Menge Spaß mit unseren Kameras:

Solltest du also mal in Hamburg sein, solltest du unbedingt mit dieser kostengünstigen Fähre fahren!

written by vivie

2 comments

  1. slika

    slika

    besser im taxi weinen als auf der hvv fähre ;)
    toller Artikel!

    8 months ago · report as spam
  2. peterpan61

    peterpan61

    Sehr schöner Artikel. Mit viel Herzblut geschrieben. Eine Hommage an die schönste Stadt der Welt.

    7 months ago · report as spam

Where is this?

Nearby popular photos – see more

Nearby LomoLocations