Black_friday_en
Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Verloren in Barcelona: El Laberinto de Horta

Du glaubst du kennst schon alle tollen Plätze in Barcelona? Denk nochmal genau nach - und entdecke eines von Barcelonas größten Geheimnissen: El Laberinto de Horta.

Wenn du gerade eine Reise nach Barcelona planst und dir eine Liste mit den Plätzen machst, die du besichtigen möchtest, dann wird diese wahrscheinliche die weltbekannten Sehenswürdigkeiten enthalten, wie La Sagrada Familia, La Rambla, Parc Güell, Casa Batlló, Paseo de Gracia, Barri Gòtic oder FC Barcelona’s Camp Nou, wenn du ein Fußballfan bist. Und mit dieser Liste wirst du sicher ein paar Filmrollen verknipsen. Trotzdem gibt es noch einige unbekannte Plätze in der Stadt, die du unbedingt besuchen solltest, bevor du wieder zurückfliegst. Einer davon ist: El Laberinto de Horta.

El Laberinto ist der älteste Garten von Barcelona. Er wurde 1791 vom damaligen Landbesitzer Mr. Joan Antoni Desvalls i D’Ardena angelegt, und mehrere Male vergrößert und umgestaltet bis Mr. Desvalls’ Erben den Park 1967 an die Stadt spendeten. Heute ist der riesige Park öffentlich und jeder kann ihn besuchen. An den Wochenenden findet man hier Eltern, die mit ihren Kinder Verstecken spielen, und händchenhaltende Paare, die in dem Irrgarten gemeinsam verloren gehen. Sie alle versuchen den Ausgang zu finden und können dabei nicht anders tun als zu Lächeln. Es ist auch ein sehr beliebter Platz für Hochzeitsfotos und der perfekte Ort um mit der ganzen Familie ein Picknick zu machen.

Wenn du also je nach Barcelona kommst, nimm deine Lomo-Kamera mit und verbringe einen Nachmittag im El Laberinto zusammen mit deiner Familie, deiner Freundin oder deinem Freund oder deinen Freunden. Eines ist sicher, du wirst mit einem Lächeln zurück ins Hotel kommen – und jeder Menge tollen Fotos, die du auf dein LomoHome hochladen kannst.

written by el_holgo and translated by sisu14

No comments yet, be the first

Read this article in another language

The original version of this article is written in: English. It is also available in: Nederlands & Spanish.