Petzval_header_october_2014
Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Reykjavik Teil 14: Perlan

Reykjaviks Kirche, die Hallgrímskirkja, fällt einem als erstes ins Auge, wenn man in die Stadt kommt. Aber als nächstes bemerkt man vermutlich Perlan, einen Warmwasserspeicher, der auf einem Hügel in der Nähe der Stadt steht, und ein bisschen aussieht wie eine schillernde Perle. Auch nachts sieht man Perlan noch von der Stadt aus leuchten - das Gebäude wird mit 58 Scheinwerfern beleuchtet.

Foto von shoujoai

Kein Wunder, Perlan ist ja auch das isländische Wort für Perle. Perlan ist 25,7 m hoch, es wurde 1991 eröffnet, und versorgt die Stadt Reykjavik mit Warmwasser. Das Gebäude beinhaltet sechs Aluminiumtanks, die von einer Glaskuppel überdacht werden. Einer der Tanks wurde trockengelegt, und beherbergt das Saga-Museum. Im obersten Stockwerk befindet sich ein Drehrestaurant, von dem aus man vermutlich einen fantastischen Ausblick hat – bei unserer Ankunft war es aber leider noch geschlossen.

Eine Etage unter dem Drehrestaurant, auf dem Dach der Tanks, holten wir uns in dem kleinen Selbstbedienungsrestaurant einen Cappuccino und einen kleinen Imbiss, setzten uns ans Fenster, und genossen die Aussicht. Im Hintergrund plätscherte in regelmäßigen Abständen der hauseigene, künstlich angelegte Geysir. Nachdem wir ausgetrunken hatten, gingen wir raus auf die Aussichtsplattform, und bekamen eine fantastische Sicht über Reykjavik! Nicht so sehr mittendrin wie von der Hallgrímskirkja, da Perlan ja etwas außerhalb steht, aber statt sich um kleine Fenster zu drängeln, konnten wir hier um die Kuppel herumspazieren (auch wenn es ein bisschen windig war) und uns gegenseitig vor dem tollen Ausblick fotografieren. Das Wetter war zum Glück fantastisch!

Da wir vorher die Hallgrímskirkja besucht hatten, und es von oben bis Perlan gar nicht so weit aussah, waren wir zu Fuß den Berg hochgelaufen. Unterwegs entdeckten wir eine kleine, steile Abkürzung, die uns durch ein Wäldchen (ein Park?) direkt zur Kuppel brachte, ohne lange an der Straße entlanglaufen zu müssen. Für den Rückweg wollten wir es uns einfacher machen, und zur nächsten Bushaltestelle laufen. Unterwegs sahen wir noch ein paar lustige Statuen, mit denen wir für ein paar Fotos posierten.

An der Bushaltestelle, die etwa 5 bis 10 Minuten Fußweg von Perlan entfernt ist, fotografierten wir lustige, isländische Vögel, und ließen uns von einer alten Frau in ein Gespräch verwickeln. Es ist schon beeindruckend, wie gut in Island alle englisch sprechen, auch die älteren Menschen! Unser nächstes Ausflugsziel stand schon fest: der Leuchtturm Grótta.

Hintergrundinformationen von wikipedia.

written by shoujoai

1 comment

  1. gepo1303

    gepo1303

    Oh wow, der Ort scheint ja die gute Laune zu beflügeln. Tolle Action-pics!

    12 months ago · report as spam

Where is this?

Nearby popular photos – see more

Nearby LomoLocations

  • Reykjavik 101.40 (and around...) Iceland

    I'm a new lomographic photographer, discovering the Diana with fun and lot of pleasure!!! i …

  • Iceland Airwaves 2010

    A music festival in downtown Reykjavík where some of the world's most exciting bands play al…

  • Hallgrímskirkja, Iceland

    Since Reykjavik is a very small capital you really can walk to Hallgrímskirkja on foot. And …

  • Reykjavik

    A city of just over 120,000, home to almost half of the population of Iceland, Reykjavik is …