Petzval_header_october_2014
Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Ein Disney Traum wurde wahr

Achterbahnen und Magie, Nostalgie und Adrenalin, Paraden und Schlösser, Puppen und Baumhäuser, Boote und Piraten, Mickey und Donald. Was für ein Spaß! Wo denn sonst, wenn nicht im Disneyland Paris!

Ich weiß wirklich nicht, wie ich meine Gefühle für das Disneyland zum Ausdruck bringen soll. Ich denke, irgendwie war das immer schon meine Welt.

Seit ich denken kann, bin ich ganz verrückt nach Disney Büchern. Die waren nicht nur unterhaltsam, sondern auch pädagogisch wertvoll. Ich hatte Respekt vor Disney – sie gaben mir das Gefühl, dass ich ein Teil davon bin, ein Teil der Familie. Vielleicht fühle ich mich deshalb so tief verbunden zu Disney und empfinde so viel Respekt und Glück, wenn ich daran denke. Der Besuch im Disneyland war wie ein Traum, der wahr wurde!

Im April 2012 bin ich zum zweiten Mal nach Paris gereist. Ein paar meiner Freunde kamen mit und wir machten ein paar Pläne – dazu gehörte auch ein Besuch im Disneyland!

Als wir ankamen, konnte ich nicht glauben, was ich sah: pinke Hotels mit einer rießigen Mickey Maus Uhr an der Fassade, schöne Gebäude, alles sehr bunt… ich war in einer ganz anderen Welt!

Obwohl ich ja schon wusste, dass es Disneyland gab, hatte ich keine Ahnung, dass es auch Achterbahnen gibt – ich Dummerchen!

Als erstes fuhr ich mit dem Tower Hollywood, ein rießengroßes Ding mit nur einem Zweck: dein Herz still stehen zu lassen! Ich hörte ein paar Schreie, als ich eintrat, aber ich wusste nicht, woher die kamen oder was wohl passieren würde.

Sie haben uns dann durch das Haus geführt und zu einer Plattform mit Sitzen und Gurten gebracht. Damit begann die Reise. Wir rasten 5 Stockwerke hoch und dann nochmal ein Stück hoch – und das alles ging so unglaublich schnell! Wir fuhren ganz nach oben und die Fenster öffneten sich. Wir konnten den ganzen Disney Park sehen! Ich erinnere mich daran, dass ich dachte, dass die Plattform bis zur äußeren Wand hochfahren würde, die 20 Stockwerke über dem Boden liegt und dann ging es nach unten. (Hey, wenn du im Disneyland bist, bist du wieder wie ein Kind… ich hab mich so gefürchtet, als wär ich eins!)

Meine Angst war zwar unbegründet, aber dann ging es ganz schnell nach unten! Baaaaahhhhh!

Bei den anderen Achterbahnen gefiel mir Space Mountain am besten. Rock N’ Rolla war auch toll. Aber ich hab noch einen Tipp: vertrau dem Nemo Rollercoaster nicht. Der sieht zwar süß und niedlich aus, ist aber auch ganz schön heftig. Fahr trotzdem mit der Bahn! Ich will nicht die einzige sein, die überrascht war.

Wenn du deinem Magen nach den Turbulenzen eine Pause gönnen willst, dann fahr mit dem Auto zum Disney Film Studio. Auch dort warten einige Überraschungen auf dich. Du kannst das Crusoe Baumhaus sehen und in die Disneywelt eintauchen.

Piraten, Boote, leckeres Essen, die berühmte Parade und die Show. Das Disneyland Paris gibt es schon über 20 Jahre. Jede Nacht gibt es eine fantastische Show im Schloss von Dörnröschen. Die Show findet unter freiem Himmel statt. Große, rießige, gigantische Projektionen werden auf das Schloss geworfen, das als Leinwand dient und erhellen die Nacht. Die beste 20-minütige Show, die ich je gesehen hab.

Das reicht fürs erste! Ich muss dort unbedingt wieder hin!
Bis zum nächsten Artikel!

written by sprofishgel and translated by wolkers

No comments yet, be the first

Where is this?

Nearby popular photos – see more

Nearby LomoLocations

Read this article in another language

The original version of this article is written in: English. It is also available in: Italiano.