This is your last chance to pre-order your Petzval Lens and get the special aperture plates included for free! With estimated delivery in August (or even sooner), don’t miss out on securing your picture perfect portrait lens!

Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Lomoabenteuer in der größten kleinen Stadt - Reno, USA

Die Stadt zu verlassen, heißt nicht automatisch seine LomoKamera hinter sich zu lassen - insbesondere, wenn das Ziel Reno heißt, die sogenannte “Biggest Little City in the World”! Neulich steuerten zwei Lomographen aus San Francisco und deren Freunde Richtung Reno, Nevada, um große Gewinne zu machen, viel zu essen und viel Spaß zu haben. Wir nahmen unsere Lomography Kameras mit uns - keine Frage, unsere Highlights sollten auf Film festgehalten werden! Nimm teil an unserem LomoAbenteuer!

Foto von ashleylilla

Wenn meine Freunde und ich einmal die Stadt verlassen, dann machen wir keine Dummheiten. Schon Monate bevor das Abenteuer überhaupt losgeht, schmieden wir eifrig zusammen die verschiedensten Pläne: Hotels werden gebucht, Fahrgemeinschaften gebildet, Outfits ausgewählt, Film angehäuft und Kameras bereitgestellt. So lief es auch bei unserer Vorbereitung für unser großes Abenteuer von San Francisco, Kalifornien nach Reno, Nevada zu fahren, um dort meinen 29. Geburtstag zu feiern.

Warum genau Reno, magst du dich jetzt fragen? Ja, warum denn nicht? Reno, liebevoll als die “Biggest Little City in the World” bekannt, wird von manchen als die kleine Schwester von Las Vegas bezeichnet: Ein Ort an dem Spielen absolut legal ist, die Buffets mehr als üppig sind und Dinge ein wenig verrückt laufen können…eben genauso wie wir es mögen. Seitdem ich ein kleines Kind war, bin ich nicht mehr dort gewesen, die Ruhe des nahen Sees Tahoe der Welt der Casinos vorziehend. Jetzt, etwas älter und reifer, finde ich mich dort wieder und nötige mich zu ein wenig mehr Chaos. Ob es Chaos in Reno gab? Oh, natürlich. Eine Menge. Wenn du eine dieser “Zeig mir Bilder, oder es ist nicht passiert”-Personen bist, dann schau hier noch ein wenig weiter!

Mit dem Gefühl bereit zu sein, alles was uns interessant und unter die Nase kommt auf Film festzuhalten, traten wir die Reise von San Francisco mit einigen Aufnahmen des LomoKinos , der LC-Wide, und einer Pentax K1000 im Gepäck an. Es war naheliegend, dass die LomoKino Zeuge einer entspannten Schneeballschlacht am Straßenrand werden musste, als es zu einem plötzliche Schneefall nahe des See Tahoe kam.

Film von ashleylilla

Am Abend erreichten wir John Ascuaga’s Nugget in Sparks, Nevada, nur ein wenig außerhalb von Reno, und reihten uns in eine Reihe dreier anderer Autokaravanen ein, die bereits eingetroffen waren. Wenn du der Meinung bist, dass der ganze Spaß Renos nur in den Bars, Casinos oder Straßen stattfindet, dann liegst du falsch! Wie man so schön sagt: “Nichts geht über eine Hotelparty.”

Film von conster

Wie auch immer – am Ende der Hotelparty wirst du wohl gerne mal die Räumlichkeiten verlassen, um dich der wilden Außenwelt zu stellen. In meinem Fall hieß das: Eine Karaoke in der El Cortez Lounge in Reno.

Nach unserer langen Nacht fand man uns durch die Straßen Renos streifend. Wir machten einen Abstecher beim Silver Legacy Buffet, wo wir recht merkwürdige touristische Attraktionen zu Gesicht bekamen und plünderten den Junkee, einen der besten Second-Hand-Läden den wir je zu Gesicht bekommen haben.

Film von conster

Anschließend machten wir uns auf den Rückweg zum Hotel, wo die meisten von uns entweder ein Nickerchen hielten, ihr Abendessen genossen und Freigetränke während mehreren Crap-Spielen im Hotel-Casino schlürften. Auch wenn ich nicht sagen kann, dass einer von uns zu den Gewinnern des Abends zählte, dafür gewannen wir ganz bestimmt tolle Erinnerungen: Wie wir die Straßen entlanggingen und uns fühlten, als ob wir Zeitreisende wären; die Floors und Bühnen in der Cal Neva Karaoke dominierten; und bis zum Ende im St. James Infirmary bewirtet wurden, während wir uns Rock’n’Roll Jam-Sessions an einer der besten Jukeboxes unseres gesamten Lebens lieferten und sich unsere Körper in den launenhaften Schwarz-Weiß-Passbildautomaten quetschten. Ich hätte mir keinen weniger magischen Tag wünschen können, um mein 29.Lebensjahr einzuläuten.

Alles in allem war es einer der besten Trips, auf den wir als Freunde jemals gewesen sind. Wie alle guten Erfahrungen, bleibt der Trip in unserem Inneren stetig bei uns…. er verfolgt uns sogar bis in die üppigen und ruhigen Japanese Tea Gardens in San Francisco’s Golden Gate Park hinein, wo wir herumlatschten.

Alles Liebe,
Ashley Peters (mit großartiger fotografischer Hilfe von Miss Katie Conry).

written by lomographysf and translated by lomiga

No comments yet, be the first

Where is this?

Nearby popular photos – see more

Nearby LomoLocations

Read this article in another language

The original version of this article is written in: English.