Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Ein unvergesslicher Tag in Salzburg, Österreich

Obwohl es keine besonders große Stadt ist, hat Salzburg viel anzubieten. Wir fuhren dort an einem schönen Dezembertag hin, um uns den Christkindlmarkt anzusehen. Ich brachte meine LC-A+ und ein paar schwarz-weiß-Filme mit und schoss ein paar meiner Lieblingsfotos von 2011.

Foto von cornborn

An einem schönen, aber kalten Sonntag letzten Dezember entschieden ein paar meiner Freunde, dass es nett wäre, einen Tagesausflug nach Salzburg zu machen. Ich war begeistert davon, mitzukommen, also zwängten wir fünf uns ins kleine Auto von einem meiner Freunde. Glücklicherweise ist Salzburg nicht weit von unserem Wohnort entfernt, also kamen wir dort zu Mittag an.

Als Erstes wollten wir uns die Burg ansehen. Sie liegt auf einem steilen Hügel über der Stadt und wir gingen zu Fuß hinauf. Auf dem Weg hinauf hatten wir eine sehr schöne Aussicht auf die Stadt mit ihrer herrlichen Architektur, aber auch auf die prachtvolle Landschaft ringsherum. Als wir jedoch die Burg selbst erreichten, fanden wir heraus, dass mehr als 7€ pro Person kostete, um die Burg und die direkte Umgebung zu besuchen. Wie schade! Wir einigten uns, dass wir nicht so viel Geld nur für eine schöne Aussicht ausgeben wollten, vor allem, da wir sowieso schon eine recht gute Aussicht gehabt hatten.

Am Ende machten wir einen längeren Spaziergang auf den Hügeln, der es definitiv wert war, da wir mit mehr Aussichtspunkten belohnt wurden. Danach machten wir unseren ersten Stadtbummel und sahen uns den Christkindlmarkt an. Das Stadtzentrum war voller Tagestouristen wie uns, die hier waren, um den Christkindlmarkt zu besuchen.

Wir besuchten auch die Kathedrale, eine sehr schöne Barockkathedrale aus dem 17. Jahrhundert. Vor ihr stand ein Weihnachtslieder singender Chor, der alle in festliche Stimmung brachte. Mir taten die Sänger jedoch ein wenig leid, sie haben draußen in der Kälte bestimmt gefroren.

Der Christkindlmarkt selbst war den Besuch wert, aber er war voller Leute.

Die Zeit verging wie im Flug und bald wurde es dunkel (und noch kälter, oder zumindest schien es so). Wir entschieden also, uns zurück ins Auto zu drängen, die Heizung aufzudrehen und zurück nach Hause zu fahren.

written by cornborn and translated by sassa_b

No comments yet, be the first

Where is this?

Nearby popular photos – see more

Nearby LomoLocations

Read this article in another language

The original version of this article is written in: English. It is also available in: Spanish.