Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Die Lubitel im Hiller Torfmoor

Mit meiner Lubitel hab ich mich auf den Weg gemacht, die weitläufige Natur des Hiller Torfmoors zu entdecken.

Typischerweise wird hauptsächlich in Städten lomographiert.
Hier kann man gut, z.B. mit der LC-A einfach und spontan, die interessantesten und seltsamsten Momente aufnehmen, ohne den Sucher zu benutzen.
Mit der Lubitel im Hiller Torfmoor fotografiert man langsamer, gezielter und hat, durch die technische Eigenart einer TLR-Kamera, einen ganz anderen Blickwinkel, eine andere Perspektive.

Ein beliebtes Ausflugsziel im Kreis Minden-Lübbecke ist das große Torfmoor in Hille.
Es ist das größte und wertvollste Hochmoor in NRW. Das Moor gilt als wichtiger Lebensraum, für vom aussterben bedrohter Tiere und Pflanzen.

Ein Moorspaziergang überzeugt durch seine vielen Eindrücke und Stimmungen.

Motive für Lomos bieten sich viele. Moorschnucken und Begleiter, Storche und andere Tiere, Matschbedeckte Menschen nach dem Moorbaden aber auch tolle Panoramen mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen laden zum fotografieren ein.

Es führen viele Wege durch das Moor. Je nach Zeit und Lust könnt ihr zwischen 2 Wanderungen a 2 km, einem Moor-Erlebnis-Pfad a 2,5 km und dem großen Rundwanderweg mit seinen 7,5 km wählen.

Mein Fazit: Wer eine Auszeit von Hektik und Stress sucht und die Natur mag, wird vom Hiller Moor begeistert sein!
Ein Moorbesuch hat zu jeder Jahreszeit seinen Reiz. Lomo und Natur sind eine schöne Verbindung.

written by frauspatzi

3 comments

  1. zonderbar

    zonderbar

    wow, die Farben sind klasse! was hast du für einen Film verwendet?

    over 3 years ago · report as spam
  2. frauspatzi

    frauspatzi

    ...Konica Pro 400

    over 3 years ago · report as spam
  3. evalina

    evalina

    Hammerbilder, tolle Farben! :)

    over 3 years ago · report as spam

Where is this?

Nearby popular photos – see more

Nearby LomoLocations

Read this article in another language

This is the original article written in: Deutsch. It is also available in: English.