Petzval_header_october_2014_en
Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Kunsthaus Tacheles - Die Kunstruine in Berlin

Über die Jahre seiner Existenz ist das Kunsthaus Tacheles zu einem komplexen Gesamtkunstwerk gewachsen.

Alles begann 1909 als Passage-Kaufhaus, die sogenannte Friedrichstraßenpassage, welche die Friedrichstraße mit der Oranienburgerstraße verbinden sollte. 1928 wurde der Komplex von AEG übernommen und als „Haus der Technik“ für Ausstellungen und Produktpräsentationen genutzt. Ein Highlight dieser Zeit: Ende der 30erJahre erfolgte aus dem Haus der Technik die erste Fernsehübertragung der Welt.
Wie so vieles in Berlin wurde auch das Bauwerk nicht vom Nationalsozialismus und dem 2. Weltkrieg verschont. Immer mehr Parteimitglieder nutzten die Räumlichkeiten bis hin zur Unterbringung französischer Kriegsgefangenen. 1948 ging das Haus der Technik in den Besitz des FDGB über.

Nicht zuletzt durch den Mauerbau verkam das Gebäude nun mehr und mehr. Dringend notwendige Reparaturarbeiten und Sanierungen wurden nicht vorgenommen. Dem Abriss nahe wurden in den 80er Jahren Sprengaktionen durchgeführt. Der Rest des Gebäudes sollte im April 1990 dem Beispiel folgen und beseitigt werden. In letzter Minute eilte die “Künstlerinitiative Tacheles” zur Rettung. Neuere Gutachten über den Zustand des Gebäudes wurden erstellt und das Haus letztendlich unter Denkmalschutz gestellt.

Seitdem hat sich das Gebäude zu einem Kunst-, Aktions-, Veranstaltungs- und Kommunikationszentrum in Berlin entwickelt. In dem Gebäude befinden sich unter anderem ca. 30 Künstlerateliers, Ausstellungsflächen und Verkaufsräume für zeitgenössische Kunst, ein Programmkino, das Café Zapata sowie die sogenannte Panorama-Bar. Zusätzlich gibt es den ‘Blauen Salon’, ein 400 m² großer Raum, der hauptsächlich für Konzerte, Lesungen etc. genutzt wird und den ‘Goldenen Saal’, welcher die gesamte erste Etage des Tacheles umfasst. Hier befindet sich eine Bühne, die mittlerweile zu einem wichtigen Spielort für die Off-Theaterszene und vor allem für die freie zeitgenössische Tanzszene in Berlin geworden ist.
Sanierungsbedürftig ist es nach wie vor, die Gelder dafür fehlen aber leider. Was weiterhin mit dem Gebäude geschieht steht noch in den Sternen…

Adresse: Arthouse Tacheles , Oranienburgerstr. 54-56a, 10117 Berlin

Anfahrt: U6 Oranienburger Tor; S1 & S2 Oranienburger Strasse; Tram M1, M6, 12

Website

written by spoeker

3 comments

  1. shoujoai

    shoujoai

    och, da bist du mir zuvorgekommen mit der Location ;)

    almost 4 years ago · report as spam
  2. sushi_9009

    sushi_9009

    Das Kino im Tacheles ist (neben dem Central, Neues Off, Sputnik, FSK, Eiszeit, International und Yorck) eines meiner Lieblingskinos in Berlin :))

    almost 4 years ago · report as spam
  3. dive-angel

    dive-angel

    kommt auf meine "muss ich mir unbedingt anschauen" Liste für Berlin.

    almost 4 years ago · report as spam

Where is this?

Nearby popular photos – see more

Nearby LomoLocations