Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Stephen Takacs' 'Brownie in Motion'

"Brownie in Motion," eine großangelegte Wanderinstallation, eine Dunkelkammer und eine tatsächlich funktionierende Kamera in einem, ist ein Projekt des Künstlers Stephen Takacs. Im Artikel kannst du mehr darüber erfahren!

Foto via ISO 2000

Die Kodak Brownie verfügt über einen ziemlich großen Kultstatus und ist zudem eine der der wichtigsten Kameras in der Geschichte der Fotografie. Schließlich half sie dabei, die Fotografie einer breiten Masse zugänglich zumachen und ist außerdem eine Vorgängerin der heutigen Kompaktkameras. Und nun bietet uns der Künstler Stephen Takacs ’s Brownie in Motion aus Columbus in Ohio eine riesige Camera Obscura dar, die einer Brownie nachempfunden ist. Sie ist nicht einfach ein Augenschmaus, bei dessen Anblick Fotonarren aus dem Häuschen geraten, sie funktioniert auch noch!

Letztes Jahr konnte Takacs seinen Traum endlich wahr werden lassen und dieses Projekt durchführen und mit der Hilfe von einigen Institutionen konnte seine Kamera auch auf Tour durch einige Städte der USA gehen. Vor Kurzem wurde allerdings leider die Produktion des Fotopapiers, welches er genutzt hat, eingestellt und so ersucht er nun die Öffentlichkeit nach Hilfe. Im Zuge dessen beabsichtigt Takacs, eine Porträtreihe zu schaffen, auf der “Kunsthandwerker, deren hochspezialisierte Fähigkeiten sich am Rande des Aussterbens befinden”, zu sehen sind. Weiter führt er aus: “In unserer schnelllebigen, technologielastigen Welt gehen jeden Tag faszinierende Fertigkeiten und Geschichten verloren. Durch die Linse der Camera Obscura, würde ich das Leben des Filmvorführers, des Schmiedes, des Papiermachers, des Polsterers oder sogar des ortsansässigen Radiomechanikers dokumentieren.”

Video via Stephen Takacs auf Vimeo

Alle Informationen zu diesem Artikel stammen von ISO 2000.

written by chooolss and translated by stacy_mcpommes

1 comment

  1. -l

    -l

    Hmtja... Man gehe bitte nach Berlin und besichtige die Imago 1:1, die größte begehbare Sofortbildkamera der Welt. 0,6x2m ist das Positiv groß, nach 10min fertig und der Portraitierte war gleichzeitig Fotograf.
    Dieser Brownie-Verschnitt dagegen kratzt ja nur an der Oberfläche dessen, worum es eigentlich (angeblich) geht: "Was geht da eigentlich vor sich, wenn ein Foto entsteht?". Das wissen die meisten in der Tat ja heute nicht mehr, selbst junge "Berufsfotografen" begreifen die Zusammenhänge von Blende/Zeit/Lichtsetzung nicht.
    "Brownie in motion" ist mal wieder so ein typischer "analoger" Hipsterhype... Uh, eine Brownie in groß – aber billig muss es natürlich sein, und, ganz selbstverständlich heutzutage, bittet man um Spendewillige, die das ganze auch noch mitfinanzieren sollen.
    Ich war jedenfalls allein schon schwer enttäuscht, als ich sah, wie sie die "Kamera" zusammengebaut haben.

    4 months ago · report as spam

Read this article in another language

The original version of this article is written in: English.