Kolumba Köln

Kolumba ist eine alte Kathedrale, ein Museum und eine archäologische Ausgrabungsstätte im Herzen von Köln. Das architektonische Design des Gebäudes, geschaffen vom Architekten Peter Zumthor, ist mit keinem anderen Gebäude vergleichbar.

Kolumba ist ein Museum im Zentrum von Köln, direkt neben der romanischen Kathedrale St. Kolumba, welche im zweiten Weltkrieg zerstört wurde und 2007 vom Architekten Peter Zumthor wieder aufgebaut wurde.

Das Museum wurde 1853 als Erzbischöfliches Diözesanmuseum gegründet und befindet sich seit 2007 in dem neu errichteten Gebäude. Die Sammlung geht bis zum 11. Jahrhundert zurück und beinhaltet Zeichnungen, Malereien, Skulpturen und ikonographische Kunst.
Neben der permanenten Sammlung finden auch wechselnde Ausstellungen statt.

Das Museum ist von Mittwoch bis Montag zwischen 12:00 und 17:00 Uhr geöffnet.
Der Eintrittspreis beträgt 5,00 € wobei Personen unter 18 Jahren nichts zahlen müssen.
Die Kathedrale ist täglich geöffnet und kostet keinen Eintritt.

Die Architektur des Gebäudes ist großartig und das Lichtdesign im Bereich der archäologischen Ausgrabungsstätte und der Kathedrale ist unvergleichbar.

Überall sind kleine Details zwischen alt und neu zu sehen, welches eine sehr schöne Symbiose ergibt.

Falls du in der Nähe sein solltest: Ein Besuch und fünf Minuten der Stille lohnen sich.
Den Eingang der alten Kathedrale findest du direkt neben dem Eingang des Museums.
Auf der Internetseite findest du detaillierte Informationen, auch zu den wechselnden Austellungen.

Kolumbastraße 4
D-50667 Köln
Telefon: +49 (0)221 933193-0
Fax: +49 (0)221 933193-33
mail@kolumba.de

Homepage

written by t82 on 2011-05-26 in #world #locations #museum #koln #kathedrale #architektur #archaologische-ausgrabungsstatte #cologne #peter-zumthor #sehenswurdigkeit
translated by t82

More Interesting Articles