Joshua Tree National Park

Einmal im Jahr macht meine Familie einen Ausflug zu dieser wunderschönen Stelle und dieses Jahr hab ich drei meiner geliebten Kamers mitgenommen. Wunderbar zum campen, wandern und um phänomenale Fotos zu machen.

Als ich zum ersten Mal im Joshua Tree National Park war, sah ich nicht mehr darin als einen einsamen Zeltplatz in der Wüste. Aber jetzt, mit dem großen Einfluss den Lomographie überall auf mich ausübt, kann ich ihn endlich wertschätzen für seine unermessliche Schönheit.

Die Hauptattraktionen im Park sind die riesigen Felsbrocken die überall in der wüstenartigen Landschaft verteilt sind. Es gibt wirklich keine Grenzen was Klettern und Wandern angeht, versuchts mal!
Den Rattlesnake Canyon kann ich sehr zum wandern empfehlen, dort fließen kleine Rinnsale zu schönen Wasserfällen zusammen. Abgesehen davon, macht euch doch einfach auf Entdeckungstour!

Dieses Jahr war ich vor allem begeistert von all den Sternen die man im Joshua Tree sehen kann.
Während meine Familie und Freunde um das Lagerfeuer saßen, wanderte ich einfach hinter ein paar Felsen und stellte mein Stativ auf um einige Langzeitbelichtungen (15-45 Minuten) zu machen und ließ die Sterne ihre verträumten Pfade auf meinen Bildern ziehen.

Joshua Tree National Park ist definitiv eines meiner Lieblingsreiseziele.
Es kostet außerdem nur 15USD eine Nacht dort zu campen. Kann ich jedem der gerne seine Zeit draußen verbringt nur wärmstens ans Herz legen.

written by tjbeard8985 on 2011-05-13 in #world #locations #camping #felsen #joshua-tree #klettern #wuste #sterne #national-park #reiseziel
translated by wunderpaula

More Interesting Articles