LomoHeimatkunde mit freakoftheweek: Hamburg

18

Was ist Heimat? Meistens beschreibt es einen weit entfernten, sehnsuchtsvoll herbeigesehnten Ort, ein Idyll aus Kindertagen. Für einige ist Heimat einfach da, wo das eigene Bett steht, oder ein bestimmter Club, oder diese eine Stelle unter der Eiche am Fluss. Gerade weil dieses Wort für so viele Menschen so viele unterschiedliche Bedeutungen hat, haben wir Lomographen befragt, was Heimat für sie bedeutet. freakoftheweek beschreibt uns den Trubel seiner Heimat Hamburg.

Von: freakoftheweek

Name: Marko
LomoHome: freakoftheweek
Heimat: Hamburg

Heimat ist für dich…

Heimat ist da wo man gerade wohnt oder wo das Herz zu Hause ist, falls es nicht derselbe Ort sein sollte. Ich bin schon sehr viel umhergezogen und habe erst in Schwerin, dann in Grevesmühlen, in Rostock, Oldenburg, Groß Mackenstedt, Bremen, dann wieder in Schwerin und in Husum gewohnt und jetzt bin ich erstmal in Hamburg gelandet. Wer weiß, wo es mich als nächstes hinverschlägt…
Ich habe mich nicht immer und überall wo ich bisher gelebt habe auch heimisch gefühlt, manchmal muss man auch einfach mal alle Sachen packen und ganz schnell von dort weg, wo man spürt, dass es einen kaputt macht.
Darum ist Heimat für mich mittlerweile da wo ich herkomme, wo meine Familie lebt, wo man zu Hause ankommt, bei Menschen, die man liebt.

Von: freakoftheweek

Was liebst und/oder hasst du an deiner Heimat?

Das Problem hier in Hamburg, wie leider auch in sehr vielen anderen Städten, ist die immer mehr zunehmende “Luxussanierung” der alten und “hippen” Stadtviertel! Da verschwinden wunderschöne alte Häuser, um kackhässlichen Büro- oder Edelwohnglasklötzen zu weichen! Was der 2. Weltkrieg in Hamburg nicht geschafft hat, das schaffen jetzt die Heuschreckenschwärme von gierigen Investoren und machen alles platt, was Tradition und Geschichte hat! Ganz besonders betroffen sind der Kiez (das Drama um die Essohäuser sollte ja bekannt sein) und das Schanzenviertel, alles Orte, wo der Individualismus und die Kreativität der Menschen ein einzigartiges Umfeld geschaffen haben und wo genau diese Menschen durch abartige Mieterhöhungen oder Abriss immer mehr verdrängt werden!

Von: freakoftheweek

Zum Thema Essohäuser: hier ein LomoKino Film, der am 1. Mai 2012 entstanden ist, im Hintergrund sieht man noch die Essohäuser, die mittlerweile schon komplett abgerissen sind!

Wie das berühmte kleine Dorf von Asterix und Obelix hat das Gängeviertel es geschafft, als kleine Künstlerinsel inmitten von Büroglasklötzen zu überleben, das macht mir Hoffnung.

Von: freakoftheweek

Dein absoluter Lieblingsplatz den außer dir niemand kennt?

Um dem Großstadttrubel zu entkommen und mal die Seele baumeln zu lassen, fahre ich sehr gerne mit der Hafenfähre rüber ins alte Land, hier kann man sich gemütlich unter nen alten Obstbaum setzen oder an den Deich und die Schönheit der Natur genießen.

Von: freakoftheweek

Was sollte man getan haben, wo sollte man gewesen sein?

Nach einer durchfeierten Samstagnacht in St.Pauli morgens übern Fischmarkt torkeln und sich mit nem frischen Fischbrötchen stärken, sofern man noch in der Lage ist, dieses auch in einem Stück in sich zu behalten.

Von: freakoftheweek

Wovon muss man auf jeden Fall ein Bild gemacht haben?

Ich würd mal ganz klischeehaft sagen vom Hafen.

Von: freakoftheweek

Wo sollte ein aufregender/interessanter/entspannter LomoWalk beginnen und wo aufhören?

An einem Samstag am allerbesten auf dem Schanzenflohmarkt, dort kann man mit etwas Glück auch gleich noch die eine oder andere Kamera für den LomoWalk finden. Man findet dort auch noch sehr viele interessante Leute, nützliche und unnütze Dinge, individuelle Einrichtungsgegenstände und hin und wieder den, wie ich finde, tollsten Gitarrenspieler Hamburgs und eine fröhliche junge Dame, die mit ihrem Waffeleisen die leckersten Kirschsahnepuderzuckerwaffeln zaubert.

Von: freakoftheweek

Anschließend kann man dann gemütlich durchs Schanzenviertel schlendern und sich von dort bis nach St.Pauli durchschlagen. Unterwegs findet man auch den einen oder anderen alten Photoautomaten, für die man schon mal vorsorglich 2 Euro Stücke sammeln sollte.

Von: freakoftheweek

Dann geht’s runter Richtung Landungsbrücken, um dann in den alten Elbtunnel hinabzusteigen (es gibt auch mehrere Fahrstühle, aber zu Fuß ist’s sehr viel spannender), am Ende gelangt man zu einer Aussichtsplattform, von wo aus man eine herrliche Sicht auf die Landungsbrücken und den Hafen hat.

Von: freakoftheweek

Wieder zurück an der Erdoberfläche kann man gleich das Hard Rock Cafe besuchen und danach auf eine der Fähren in Richtung Finkenwerder an Bord gehen, zwischendurch am Museumshafen in Övelgönne aussteigen und wunderschöne alte Schiffe gucken.

Von: freakoftheweek

In Finkenwerder angekommen geht’s dann entweder zu Fuß oder mit dem Bus ins traumhaft schöne alte Land, umgeben von Obstplantagen und alten Bauernhäusern fühlt man sich wie in einer anderen Zeit.

Von: freakoftheweek

Entweder genießt man dann den Sonnenuntergang im alten Land oder man nimmt die Fähre wieder zurück zu den Landungsbrücken, um dort ganz gemütlich im Strand Pauli oder Park Fiction (den einen oder anderen von euch durch das Gustav Gans Video von den Beginnern bekannt) die Seele baumeln zu lassen, und sich dann ins Nachtleben von St.Pauli zu stürzen.

Von: freakoftheweek

Hungrig und durstig nach dem LomoWalk… Wohin sollte man am besten gehen?

Hmm, da gibt’s auf’m Kiez für jeden Geschmack genau das richtige, von Fast Food über leckere Pizza bis hin zum Edelchinesen…

Von: freakoftheweek

Was sollte man unbedingt aus deiner Heimat mitbringen?

Den typischen Touristenkitsch: Buddelschiff, Kiezpostkarteoderkühlschrankmagnetmittittenilse, ne Dose Labskaus und für Muddi irgendwas Versautes aus den St.Pauli Souvenirshops.

Von: freakoftheweek

Ein kleine Fotogalerie, die deine Heimat am besten repräsentiert:

Von: freakoftheweek

Hafencity, Dockville, Planten un Blomen, Hamburger Dom, Ohlsdorfer Friedhof, Landungsbrücken

Vielen Dank, dass du uns deine Heimat gezeigt hast!

Lass dir von anderen Community Mitgliedern ihre Heimat zeigen. Entdecke mehr LomoHeimatkunde Artikel in unserem Magazin!

Deine Heimat war bisher noch nicht dabei? Du willst gerne darüber berichten? Dann melde dich bei Natalie (zonderbar // natalie.herrmann@lomography.com).

written by analogeanstalten on 2014-08-06 in #world #locations #heimat #reise #location #lomoheimatkunde #stadt #hamburg #interview #tipps #reisen #freakoftheweek #stadtetipps

18 Comments

  1. marcel2cv
    marcel2cv ·

    Wundervoller Artikel. :) Die Tour machen wir mal zusammen, einschließlich Fischbrötchen! @freakoftheweek

  2. roxyvonschlotterstein
    roxyvonschlotterstein ·

    Schöner Artikel, Marko @freakoftheweek! Die bisher besten Fischbrötchen habe ich tasächlich in HH gegessen. :)

  3. katinkaja
    katinkaja ·

    Sehr schön geschriebener und bebilderter Artikel! Wie man anhand der bisher erstellten Heimatberichte sieht, wird nochmal deutlich, dass jede Stadt verluxusioniert und damit kaputt gemacht wird :-/ . Aber irgendwann gehen sich die gleichgeschalteten Bewohner dann auf die Ketten und bringen sich gegenseitig um, so wird wieder Platz für die bunte Schar ;-).

  4. freakoftheweek
    freakoftheweek ·

    @marcel2cv @roxyvonschlotterstein @katinkaja
    Dankeschööön, meine flauschigen Lomofreunde :-)
    Wenn ihr mal in Hamburg seid, dann machen wir die komplette Tour inklusive Kiezabsturz und Fischbrötchenwettspucken aufem Fischmarkt zum ausnüchtern :-D

  5. marcel2cv
    marcel2cv ·

    @freakoftheweek: Yeah!

  6. thejomi
    thejomi ·

    Toller artikel. Liest sich sehr interessant. Schafft man das an einem tag? :-D

  7. freakoftheweek
    freakoftheweek ·

    @thejomi
    Dankeschön, klar schafft man das wenn man ganz früh aufsteht :-D

  8. thejomi
    thejomi ·

    Quasi 2 mal frühstück auf dem fischmarkt?! Wo kann man buchen? :-D

  9. roxyvonschlotterstein
    roxyvonschlotterstein ·

    @freakoftheweek ja, wo kann man buchen? :)

  10. avola
    avola ·

    Großartig @freakoftheweek! Das nächste Mal HH nicht ohne dich, phantastische Fotos ♡

  11. zorki
    zorki ·

    Super Beitrag und eine sehr sehr schön beschriebene Tour. Zum Schanzenflohmarkt würde ich auch gerne mal wieder gehen... Ich freu mich aber schon auf's Dockville, dann bin ich endlich mal wieder für ein paar Tage in Hamburg :)

  12. freakoftheweek
    freakoftheweek ·

    @thejomi
    2 mal Frühstück auf dem Fischmarkt, dass wird dann aber eine verdammt lange Sauftour, weil der is immer nur am Sonntag!
    Aber wir können ja unser Glück versuchen und schleppen dann die @roxyvonschlotterstein gleich mit :-D

  13. freakoftheweek
    freakoftheweek ·

    @avola
    Dankeschön, ja meld Dich einfach wenn Du mal hier oben bist :-)

  14. freakoftheweek
    freakoftheweek ·

    @zorki
    Dankechön, der Schanzenflohmarkt is immer ne Reise wert, ausser wenn's mal wieder regnet wie heute. Vielleicht können wir ja nen kleinen LomoWalk dazwischenquetschen wenn Du in Hamburg bist?

  15. zorki
    zorki ·

    Also an dem Dockville-Wochenende wird's wohl nichts. Da bin ich ja den ganzen Tag auf dem Festival ;-)

  16. candee2104
    candee2104 ·

    Boooooooooaaaaaaaahhhhhhhh....... Soooo viele tolle Fotos, so ein schickes Interview, ich bin begeistert! <3

  17. lienchen
    lienchen ·

    @freakoftheweek, @roxyvonschlotterstein, @avola, @katinkaja es wäre schön euch mal wieder zu sehen!

  18. avola
    avola ·

    @lienchen das lässt sich doch in Berlin sicherlich einrichten?

More Interesting Articles