Wirf einen Blick in eines der größten Fotoarchive der Welt!

Wenn du dich je gefragt hast, wie das Lagerhaus eines der größten Fotoarchive der Welt aussieht, dann hast du Glück. Das Carnegie Museum of Art hat eine Dokumentation produziert, die uns einen Blick ins Innere dieser besonderen Foto-Lagereinrichtungen gewährt. Lies weiter um mehr zu erfahren und sieh dir den Film dazu an!

In einer Folge der Dokureihe Invisible Photographer, nimmt uns das Carnegie Museum of Art mit in die Lagergewölbe einer der größten Fotosammlungen der Welt: The Bettman Archive, welches der digitalen Bildagentur Corbis Images gehört. Dieses Archiv ist in einem speziellen Raum mit geregelter Temperatur untergebracht, welcher etwa 70 Meter tief in einem umgebauten Kalksteinbruch in Boyers, Pennsylvania liegt.

Im Jahre 1935 ließ Museumskurator Otto Bettman 12.000 Bilder mitgehen, als er aus Deutschland floh und brachte sie zuerst in seinem Appartment in New York City und später im Tischman Building unter. Das Archiv wuchs schnell zu über 11 Millionen Bildern an und wurde schließlich, 7 Jahre nachdem es 1995 an Corbis verkauft worden war, zur Iron Mountain Underground Storage Facility geschickt.

Die Folge mit dem Namen Underground führt die Zuschauer durch die spezielle Einrichtung zur Filmaufbewahrung. Hier kannst du dir den Film ansehen:

Alle Informationen für diesen Artikel stammen von PetaPixel.

written by plasticpopsicle on 2014-05-21 in #lifestyle #fotoarchiv #pennsylvania #fotografie #corbis #carnegie-museum-of-art
translated by stacy_mcpommes

More Interesting Articles