Fumiko Imanos Zwillingsbilder

Wie wäre es, wenn du einen Zwilling hättest, lustige Momente, die ihr zusammen genossen habt, auf einem Foto verewigt? Die japanische Künstlerin und Fotografin Fumiko Imano zeigt dir wie.

Du kennst vielleicht schon die einfachen Tricks, mit denen Künstler und Fotografen Bilder erschaffen, auf denen sie mehr als nur einmal zu sehen sind. Photoshop ist das übliche Werkzeug hierzu, aber für die japanische Fotografin und Künstlerin Fumiko Imano gibt es nichts besseres als die analoge Methode.

Foto von Lost at E Minor

Seit 2002 macht Imano die Serie mit Zwillingsbildern als Mittel zur Selbstheilung.
Sie gräbt in ihrer Vergangenheit und setzt sich mit ihrer extremen Identitätskrise auseinander, die durch ihr nomadisches Leben und der notwendigen Anpassung an die Erwachsenenwelt entstand.
Sie verbrachte ihre Kindheit in Rio de Janeiro, zog wieder nach Japan, dann in das Vereinigte Königreich, um künstlerisch tätig zu werden und Modefotografie zu studieren. Diese „Entwurzelung“ wurde Grundstein und Kern ihrer Arbeit.

Schon als das Projekt begann, sah Imano sich selbst nicht als einzelnes Motiv (und Objekt), sondern als ein Zwillingspaar, festgehalten in spielerischer Authentizität. „Wenn ich ein Zwillingspaar wäre, würde ich im Kindesalter bleiben wollen, um das Leben zu genießen und viel mehr zu spielen!“

Foto von Tokyo Art Beat

Statt der einfachen Methode, die Bilder am Computer zu bearbeiten, wählte Imano die analoge Methode und klebt Bilder von sich selbst zusammen und lässt ein Bild mit Zwilligen entstehen. Wenn man die Bilder genau ansieht, sieht man eine feine Linie, wo zwei Bilder zerschnitten wurden. Das Ergebnis? Interessante Collagen, die ihre spielerische und kindische Seite zeigen, in der sie mit ihrer Zwillingsschwester kommuniziert und interagiert.

Fotos von Lost at E Minor und Tokyo Art Beat.

Imano zeigte im vergangenen Februar einige ihrer Werke in einer Ausstellung “We Oui!” beim Fringe Festival in Singapur.

Die Informationen zu diesem Artikel stammen von Lost at E Minor, Singapore Fringe Festival, und Tokyo Art Beat.

written by plasticpopsicle on 2013-02-28 in #news

More Interesting Articles