Icelandic Farm Holidays Tag 3 Stopp 1: Eine Fahrt durch (Süd-)Ost Island: Almannaskarð, Djúpivogur und eine Kuh

On the road again: am 3. Tag unserer Icelandic Farm Holiday Reise fuhren wir erstmal ein ganzes Stück durch Süd/Ost-Island, und machten dabei den ein oder anderen Halt, um die atemberaubende Landschaft zu genießen.

Von: shoujoai

Unser erster Stopp sollte eigentlich Höfn sein, da dort einige besondere Museen sind. Wir sind aber nicht so die Museumsbesucher, und Höfn hatten wir uns schon am Abend vorher angeschaut, also beschlossen wir, uns erstmal auf den Weg Richtung Lagarfljót See zu machen.

Etwa 10 Minuten, nachdem wir die Abfahrt nach Höfn passiert hatten, kamen wir durch einen Tunnel, den Almannaskarðsgöng, der den Almannaskarð Pass unterquert. Unsere Wegbeschreibung empfahl uns, direkt nach dem Tunnel links abzubiegen, den Pass hochzufahren, und dort ein paar Bilder zu machen.

Aussichtspunkt am Almannaskarð Tunnel

Danach fuhren wir weiter die Ringstraße entlang, vorbei an felsigen Klippen, durch kleine Dörfer hindurch… eins davon war Djúpivogur. Den Blick hatten wir immer aufs Meer gerichtet, falls wir mal einen Wal entdecken sollten (leider kein Glück), die Kamera im Handschuhfach.

Von: shoujoai
Zwischenstopp an irgendeiner Tankstelle – vielleicht in Djúpivogur?

In einem Ort hielten wir erstaunt an: kein Wal, aber nach Schafen und Pferden entdeckten wir ein weiteres Säugetier: eine Kuh! Die stand dekorativ in einer Blumenwiese und guckte uns neugierig an.

Von: shoujoai

Und sonst? Schafe, jede Menge Schafe… die immer panisch vor uns hergalopierten, sobald wir mit dem Auto näher kamen.

Von: shoujoai

written by shoujoai on 2012-12-29 in #world #locations #schafe #wasser #panorama #auto #escape-from-the-city #schaf #wal #saugetier #tunnel #roadtrip

More Interesting Articles