Reykjavik Teil 4: mit Ishestar auf einem Islandpferd reiten

2

In meinem ganzen Leben habe ich noch nie auf dem Rücken eines Pferdes oder eines Ponys gesessen. Da trifft es sich gut, dass Islandpferde sehr ruhige Tiere sind, auf denen auch Anfänger gut reiten können. Und was wäre ein Islandurlaub ohne Islandpferde? Deswegen habe ich meinen ganzen Mut zusammengenommen, und eine Tour gebucht.

Von: shoujoai

Direkt nach unserer Ankunft in Reykjavik suchten wir ein Touristenbüro auf, und informierten uns über die möglichen Aktivitäten im Umkreis der Stadt. Ich hatte schon vorher ein bisschen recherchiert, und war auf verschiedene Anbieter für Islandpferd-Touren gestoßen: Ishestar, Edhestar und Laxnes. Bei Ishestar sprach uns eine Tour ganz besonders an, da sie extra als Anfänger-Tour beschrieben wurde:

Die Nature Comfort-Tour
Eine ideale Tour für Reitanfänger. Der angenehme Ritt auf guten Reitwegen führt entlang buschiger Hügel und durch mit Moos bewachsene Lavafelder. Genießen Sie den Blick auf das schöne Bláfjöll Gebirge am Horizont.
Kosten: etwa 50€ pro Person
Quelle (engl.): Ishestar

Von: shoujoai

Von unserem Apartment aus buchten wir abends noch schnell die Tour übers Internet für den nächsten Tag. Wie bei vielen Touren-Anbietern gab es einen kostenlosen Pick-Up Service am Hotel, und nachdem wir am nächsten Morgen nochmal schnell angerufen haben, um sicherzugehen, dass sie uns trotz sehr kurzfristiger Anmeldung mitnehmen, kam auch schon der Wagen um uns einzusammeln. Wir hielten noch an zwei bis drei anderen Hotels, um mehr Touristen einzusammeln, und dann schallte ein Willkommensgruß aus den Autolautsprechern, gefolgt von einer kurzen Einführung über den Umgang mit Islandpferden (“…sie mögen es nicht, wenn man sie Ponys nennt!…”).

Von: shoujoai

Auf dem Reiterhof bekamen wir Kaffee und machten es uns gemütlich, bis die ganze Gruppe beisammen war, und es losgehen konnte. Nach einem Einführungsvideo, welches wieder den Umgang mit den Pferden beschrieb, bekamen die etwa 10 mäßig erfahrene Reiter (die mit den meisten Erfahrungen waren vor 15 Jahren schon mal geritten oder beim ersten und letzten Versuch woanders böse vom Pferd gefallen) Helme in die Hand gedrückt, und wurden ihren Pferden vorgestellt. Einer nach dem anderen saßen wir auf, und ich muss gestehen, dass ich ganz schön Respekt vor den Tieren hatte. Aber dann war es doch nicht so schlimm, das erste Mal auf einem Pferderücken.

Wobei… so ganz wohl war mir auch nicht…

Als es losging, bewegten sich die Tiere von ganz alleine. Wie ein Pferdchenkarussel reihten sie sich aneinander, nur dass es geradeaus ging anstatt immer im Kreis herum. Ein paar wenige Anweisungen hatten wir gelernt: schneller (Beine zusammendrücken), langsamer (Beine auseinandernehmen) und nach rechts oder links lenken, aber ich vermute fast, dass es eher eine Illusion war, das Pferd zu steuern, da es seinen Weg sowieso schon kannte.

Das Wetter war fantastisch, und wir ritten durch die umliegenden Lavafelder. Ich hatte eine LC-Wide eingesteckt, und fühlte mich zwischendurch sicher genug, um ein paar Fotos zu machen. Die Sonne schien und es gab kaum ein Wölkchen am Himmel. Zwischendurch fielen wir in einen kurzen Galopp, bei dem einige Reiter schon erschrocken quietschten – aber wenn man sich gut vorne am Sattel festgehalten hat, war es kein Problem. Nach etwa einer Stunde kamen wir wieder in den Reiterhof zurück, keiner war runtergefallen, und allen hat es sehr viel Spaß gemacht.

Nachdem wir uns nochmal schnell mit dem Spinner zu den Pferden geschlichen haben, kam auch schon der Kleinbus, der uns wieder beim Hotel absetzte. Insgesamt waren wir wohl etwa zweieinhalb Stunden unterwegs gewesen. Ein bisschen Muskelkater machte sich übrigens am nächsten Tag bemerkbar – aber es hat sich gelohnt!

Vielleicht buchen wir ja beim nächsten Mal eine längere Tour?

Von: shoujoai
Und zum Schluss gabs noch ein Reitdiplom!

written by shoujoai on 2012-12-10 in #world #locations #islandpferd #island #urlaubsziel #landschaft #ishestar #select-type-of-location #escape-from-the-city #islander #lavafelder #pferd #urlaub #reittour

2 Comments

  1. gepo1303
    gepo1303 ·

    Also wenn ich dann am Ende auch noch soein Diplom bekomme, dann lasse ich mich von Sara überreden auch mitzumachen. Das Diplom kommt dann in mein Büro neben jenes vom Bodyflying...

  2. shoujoai
    shoujoai ·

    @gepo1303: lohnt sich! Ich denke jetzt fast darüber nach, ernsthaft reiten zu lernen :D

More Interesting Articles