Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:
  • Islandic Farm Holidays Tag 1 Stopp 3: Seljalandsfoss

    Islandic Farm Holidays Tag 1 Stopp 3: Seljalandsfoss
    (Please note, this article is in another language)
    Der Seljalandsfoss ist ein 66 m hoher Wasserfall, den man schon von der Ringstraße aus gut sehen kann. Das besondere an ihm ist, dass man hinter den Wasserfall gehen kann, und durch die Wasserschleier die Landschaft sehen.
  • Islandic Farm Holidays Tag 4 Stopp 1: Krafla

    Islandic Farm Holidays Tag 4 Stopp 1: Krafla
    (Please note, this article is in another language)
    Schon einmal auf einem aktiven Vulkan gewesen? Wenn man die Krafla hinaufläuft, wirkt alles erstmal ganz ruhig, dabei muss im Inneren die Hölle los sein.
  • Islandic Farm Holidays Tag 1 Stopp 2: Urriðafoss

    Islandic Farm Holidays Tag 1 Stopp 2: Urriðafoss
    (Please note, this article is in another language)
    Zu Beginn einer Reise ist immer alles ganz spannend und aufregend. Und so staunten wir, als wir den ersten großen isländischen Wasserfall sahen: den Urriðafoss! Fast wären wir dran vorbeigefahren, aber wir bemerkten ihn in letzter Minute und drehten schnell noch einmal um.
  • Icelandic Farm Holidays Tag 3 Stopp 2: Hengifoss am Lagarfljót See

    Icelandic Farm Holidays Tag 3 Stopp 2: Hengifoss am Lagarfljót See
    (Please note, this article is in another language)
    Ein Besuch im größten Wald Islands, entlang des Lagarfljót Sees in dem das Seeungeheuer schlummert, zum nächsten Wasserfall in Begleitung von einigen Schafen. Der Besuch des Hengifoss erfordert zwar einen ganz schönen Fußmarsch, aber das ist er definitiv wert!
  • Icelandic Farm Holidays Tag 3 Stopp 1: Eine Fahrt durch (Süd-)Ost Island: Almannaskarð, Djúpivogur und eine Kuh

    Icelandic Farm Holidays Tag 3 Stopp 1: Eine Fahrt durch (Süd-)Ost Island: Almannaskarð, Djúpivogur und eine Kuh
    (Please note, this article is in another language)
    On the road again: am 3. Tag unserer Icelandic Farm Holiday Reise fuhren wir erstmal ein ganzes Stück durch Süd/Ost-Island, und machten dabei den ein oder anderen Halt, um die atemberaubende Landschaft zu genießen.
  • Icelandic Farm Holidays Tag 1 Stopp 1: Hveragerði

    Icelandic Farm Holidays Tag 1 Stopp 1: Hveragerði
    (Please note, this article is in another language)
    Hveragerði ist eine kleine, isländische Gemeinde im Süden des Landes (etwa 2315 Einwohner, Stand: 1.Januar 2009). Der Ort ist besonders bekannt für seine Gewächshäuser, die mit Erdwärme beheizt werden.
  • Reykjavik Teil 13: Die Hallgrímskirkja

    Reykjavik Teil 13: Die Hallgrímskirkja
    (Please note, this article is in another language)
    Kirkja ist isländisch für Kirche, und die Hallgrimmskirkja ist wohl eines der auffälligsten Wahrzeichen der Stadt. Mit ihrer ungewohnten Architektur, und dadurch dass sie direkt auf einem Hügel steht, fällt sie einem so ziemlich als erstes ins Auge, wenn man nach Reykjavik kommt.
  • Island entdecken mit den Icelandic Farm Holidays

    Island entdecken mit den Icelandic Farm Holidays
    (Please note, this article is in another language)
    Als wir unsere Reise nach Island buchten, wollten wir nicht nur Reykjavik entdecken, sondern unbedingt auch das ganze Land erkunden. Von Bekannten bekamen wir den Tipp, es mit Icelandic Farm Holidays zu versuchen, und das war definitiv eine gute Entscheidung!
  • Reykjavik Teil 15: Leuchtturm Grótta

    Reykjavik Teil 15: Leuchtturm Grótta
    (Please note, this article is in another language)
    Von dem Leuchtturm Grótta hatte unser Reiseführer noch nichts gehört - wir hatten ihn per Zufall entdeckt, als wir auf den Busplan schauten. Dort war er als Sehenswürdigkeit markiert, und wir dachten uns, dass es nicht schaden könnte, einfach mal vorbeizufahren.
  • Reykjavik Teil 14: Perlan

    Reykjavik Teil 14: Perlan
    (Please note, this article is in another language)
    Reykjaviks Kirche, die Hallgrímskirkja, fällt einem als erstes ins Auge, wenn man in die Stadt kommt. Aber als nächstes bemerkt man vermutlich Perlan, einen Warmwasserspeicher, der auf einem Hügel in der Nähe der Stadt steht, und ein bisschen aussieht wie eine schillernde Perle. Auch nachts sieht man Perlan noch von der Stadt aus leuchten - das Gebäude wird mit 58 Scheinwerfern beleuchtet.
  • Reykjavik Teil 12: Eine Wikingerbootskulptur namens Sonnenfahrt

    Reykjavik Teil 12: Eine Wikingerbootskulptur namens Sonnenfahrt
    (Please note, this article is in another language)
    Die bekannte Reykjaviker Wikingerbootskulptur namens Sonnenfahrt schmückt als Foto den einen oder anderen Reiseführer und ist definitiv einen Besuch wert!
  • Reykjavik Teil 11: Blue Lagoon

    Reykjavik Teil 11: Blue Lagoon
    (Please note, this article is in another language)
    Geothermal beheizte Freiluftschwimmbäder sind in Island nichts ungewöhnliches, aber nicht weit von Reykjavik liegt die wohl berühmteste Attraktion des ganzen Landes: die Blaue Lagune! Es werden verschiedene Touren dorthin angeboten, wir entschieden uns für die Kombination Busfahrt und Eintrittspreis von Reykjavik Excursions.
  • Reykjavik Teil 10: die Insel Viðey

    Reykjavik Teil 10: die Insel Viðey
    (Please note, this article is in another language)
    Direkt vor Reykjavik liegt die kleine Insel Viðey, die regelmäßig von einer kleinen Fähre angefahren wird. Dort steht auch der Imagine Peace Tower, der von Yoko Ono als Denkmal für John Lennon errichtet wurde.
  • Reykjavik Teil 9: Einkaufen und Party: in und um die Laugavegur

    Reykjavik Teil 9: Einkaufen und Party: in und um die Laugavegur
    (Please note, this article is in another language)
    Auch wenn Island definitiv nichts für den kleinen Geldbeutel ist: es macht Spaß, durch die kleinen Geschäfte zu ziehen, das ein oder andere Souvenir zu erstehen, isländische Strickpullis und wetterfeste Outdoorkleidung zu bewundern, dem Reiz zu erliegen, und das ein oder andere Stück danach sein eigen zu nennen.
  • Reykjavik Teil 8: Tjörnin

    Reykjavik Teil 8: Tjörnin
    (Please note, this article is in another language)
    Enten füttern und am Wasser entlang spazieren... auch wenn Reykjavik nicht gerade die hektischste Stadt ist, tut es gut, in aller Ruhe an dem See (oder eher Teich?) Tjörnin entlang zu schlendern, und sein Butterbrot mit den Enten zu teilen.
  • Reykjavik Teil 7: Café Laundromat

    Reykjavik Teil 7: Café Laundromat
    (Please note, this article is in another language)
    Einkaufen macht durstig! Nachdem wir den Flohmarkt besucht hatten und die Geschäfte in der Umgebung angeschaut, wurde es Zeit, ein schönes Café zu finden und ein bisschen zu entspannen. Da bot sich das Café Laundromat an, das schon von außen schön bunt wirkte.
  • Reykjavik Teil 6: Flohmarkt und Pylsur

    Reykjavik Teil 6: Flohmarkt und Pylsur
    (Please note, this article is in another language)
    Wir lieben Flohmärkte! In Reykjavik findet jede Woche am Samstag und Sonntag in einer Halle am Hafen ein großer Flohmarkt statt. Der einzige Flohmarkt im ganzen Land - den mussten wir natürlich unbedingt angucken! Direkt neben dem Flohmarkt steht Islands bekanntester Pylsur-Stand.
  • Reykjavik Teil 5: Northern Lights Tour mit Reykjavik Excursion

    Reykjavik Teil 5: Northern Lights Tour mit Reykjavik Excursion
    (Please note, this article is in another language)
    Was darf bei einem lomo-tastischen Island Besuch auf gar keinen Fall fehlen? Richtig, die Nordlichter! Der Grund, warum wir erst am Ende des Sommers die Insel besuchten, war, dass wir unbedingt einmal Nordlichter gesehen und fotografiert haben wollten. Da lag es nahe, uns einer "Northern Lights Tour" von Reykjavik Excursions anzuschließen.
  • Reykjavik Teil 4: mit Ishestar auf einem Islandpferd reiten

    Reykjavik Teil 4: mit Ishestar auf einem Islandpferd reiten
    (Please note, this article is in another language)
    In meinem ganzen Leben habe ich noch nie auf dem Rücken eines Pferdes oder eines Ponys gesessen. Da trifft es sich gut, dass Islandpferde sehr ruhige Tiere sind, auf denen auch Anfänger gut reiten können. Und was wäre ein Islandurlaub ohne Islandpferde? Deswegen habe ich meinen ganzen Mut zusammengenommen, und eine Tour gebucht.
  • Reykjavik Teil 3: Spaziergang am Meer

    Reykjavik Teil 3: Spaziergang am Meer
    (Please note, this article is in another language)
    Städte, die direkt am Meer liegen, haben mich schon immer begeistert. Kaum dass wir in Reykjavik angekommen sind, haben wir einen Spaziergang am Meer gemacht.