Lca_120_september_2014_header
Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Magdeburg - meine Geburtsstadt

Aus diesem Blogbeitrag soll irgendwann auch mal ein Magazinbeitrag werden. Ich habe mir vorgenommen, meine Geburtsstadt Magdeburg ein wenig vorzustellen und merke dabei, dass sehr reizvolle Fotomotive auf den Lomographen warten. Der Beitrag startet zunächst ohne Bilder, da die beschriebenen Fotos erst noch die zweite Belichtung und dann die Entwicklung durchlaufen müssen.

Foto von fotohelmut

Samstag Vormittag, ich steige aus meinem Auto, überquere die Elbe auf der Sternbrücke und drücke dabei bereits mehrfach auf den Auslöser. Heute begleitet mich eine Zenit E bestückt mit einem 29er Weitwinkel aus Görlitz. Nachdem der Start meines Spaziergangs mit Kamera (Lomo-Walk) durch einige technische Probleme an diesem Wintervormittag verzögert wurde, blicke ich nun auf den Dom und banne ihn mehrmals auf den Film. Sicherlich ist unser Dom in Magdeburg nicht der schönste und auch nicht der größte, aber immerhin wurde sein Bau einige Jahrhunderte vor dem Kölner Dom beendet. Nach einem kurzen Blick in die Wikipedia konnte ich mich rückversichern, dass der Dom zu Magdeburg das älteste gotische Bauwerk auf deutschem Boden ist. Und eindrucksvoll ist er allemal. Somit soll er auch einen Ehrenplatz in meiner Fotosammlung von Magdeburg haben. Übrigens, den Blick von der Sternbrücke aus Richtung Norden kann man erst seit dem Jahre 2005 in dieser Form genießen. Zwischen 1945 und 2002 existierten hier nur einige alte Brückenfeiler, da die alte Sternbrücke gegen Ende des Zweiten Weltkrieges gesprengt wurde. Aber auch in südliche Richtung kann man die Kamera richten und sehr schön die sich im Bogen spannende Stromelbe in Richtung Magdeburg Buckau festhalten. Langsam möchte die Wintersonne sich herauswagen, was uns als fotografierendes Völkchen meist freut. Meine Schritte geleiten mich dank der Sternbrücke trockenen Fußes über die Elbe und ich steuere nun den „Adolf-Mittg-See“ im Stadtpark an, um den zugefrorenen See auf den Film zu bannen. Im Sommer kann man hier wunderbar mit Ruderbooten über das Wasser gleiten und sich dabei erholen. Das Ausflugsziel ist auch unter dem Namen Rotehornpark bekannt und wurde in den späten 70er Jahren des 19. Jahrhunderts begründet. Ende der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts erhielt der Park auf der Magdeburger Elbinsel dann den prägenden architektonischen Schliff durch Ausstellungshallen, die Stadthalle und den Aussichtsturm.

Der Film in der Zenit soll, wenn er fertig ist, zu peterpan61 an die Weser wandern und dort ein zweites Mal belichtet werden. Dies wäre dann mein zweiter Filmtausch (film swap) mit einem Freund aus der Lomo – Gemeinde. Zu meinem Entsetzen muss ich aber feststellen, dass ich einen Teil der Fotos mit voll geöffneter Blende gemacht habe, da die Zenit nicht wie die von mir hauptsächlich verwendeten Prakticas automatisch abblendet.

Während ich so durch den Wintervormittag spaziere, gehen mir weitere Dinge durch den Kopf und ich nehme mir fest vor, die Elbestadt Magdeburg der Lomo – Community ein wenig vorzustellen. Als meine Geburtsstadt habe ich in Magdeburg schon viele Fotos aufgenommen, allerdings oft immer wieder die gleichen Motive. Gezielt Neues suche ich erst, seit dem ich aktiv in der Lomo – Community Fotos mit anderen teile. Gerade lese ich mit Hilfe des Google – Übersetzers einen Beitrag meines Community – Freundes hervinsyah und werde in meinem Entschluss gestärkt, mich mehr mit der Heimat zu beschäftigen. Auch ich mache viel mehr Fotos im Urlaub (in der Fremde) und das muss sich ändern. Nicht, dass ich im Urlaub nicht mehr fotografieren möchte, aber Magdeburg soll mehr Zeit in meinem Hobby einnehmen.

written by fotohelmut

2 comments

  1. herbert-4

    herbert-4

    Excellent Blog!!

    8 months ago · report as spam
  2. fotohelmut

    fotohelmut

    Vielen Dank an @herbert-4, @wolfinthewoods, @sadiestoker, @schugger und @rik041. fürs fleißige Lesen.

    8 months ago · report as spam