Petzval_header_october_2014
Have an account? Login | New to Lomography? Register | Lab | Current Site:

Es begann bereits 2003. Dennoch dauerte es noch 9 lange Jahre, bis ich komplett mit dem Lomo-Virus infiziert wurde. Jetzt bin ich süchtig und liebe meine Droge!

Foto von candee2104

Dies ist eins meiner ersten Lomo-Fotos, aufgenommen mit der Actionsampler und das auch noch in Wien. Darauf zu sehen ist meine Freundin, die mit ihrem neugeborenen Baby gerade erst nach Wien gezogen ist und mich bat, ihr die ersten Tage unter die Arme zu greifen, ich war sozusagen die Nanny. ;)

Während wir Österreichs Hauptstadt erkundeten, habe ich meine nagelneue Actionsampler ausprobiert und wir hatten jede Menge Spaß zusammen.

Aber irgendwann geriet die tolle Mehrlinsenkamera in Vergessenheit, bis zu einem Urlaub mit einer anderen Freundin 2011 in Berlin. Plötzlich standen wir während eines Stadtbummels vor dem Lomography Store und wir mussten einfach reingehen, wir konnten gar nicht anders. Staunend betrachteten wir die riesige, bunte Lomowall und die vielen, fast noch bunteren Kameras. Wir verliebten uns beide sofort in die La Sardina El Capitán, überlegten hin und her, ob die Anschaffung der knallroten Sardinenbüchse noch im Ferienbudget drin war und entschieden uns für nein. Herrje, wie bescheuert…

Seitdem spukte der Lomogedanke in meinem Kopf rum, immer wieder überlegte ich, mir so eine Kamera anzuschaffen. Einzig die Überlegung, dass Film mittlerweile relativ teuer ist, bzw. die Frage, ob die Entwicklung im Labor überhaupt noch möglich ist, hielten mich davon ab. Doch das Thema ließ mich nicht los und dann, ENDLICH, während der Photokina 2012 kam meine Chance.

Ich wollte von vornherein eigentlich nur zum Lomography-Stand und zog meinen Freund ungeduldig dorthin. Nach ein paar Überlegungen entschied ich mich dann für die damals noch brandneue La Sardina DIY sowie ein Päckchen vom wunderbaren Sunset Strip Film. Bitte Lomography, bringt diesen Film wieder raus, der war so wundervoll, doch ich wusste damals noch gar nicht recht damit umzugehen.

Dann ging alles eigentlich recht zügig: nachdem ich der Lomo-Community beigetreten war und mir ein halbes Jahr nach dem Sardina-Kauf einen Canon 9000F Scanner zulegte, hat mich das Fieber vollends erwischt. Es folgte eine Kamera nach der anderen, mittlerweile stehen mehr als zwanzig analoge Schätze in unserer Vitrine und der Platz wird langsam knapp.

Ich fotografiere, wann immer es mir möglich ist, oft sogar in der knapp bemessenen Mittagspause. Manchmal sitze ich im Büro, die Sonne knallt und ich wünschte, ich hätte endlich Feierabend, um draußen meiner Leidenschaft nachzugehen.

Ich habe riesengroßes Glück, weil ich meine Filme fast alle hier in Bochum innerhalb einer Stunde entwickeln lassen kann. Es dauert sicher nicht mehr lange, dann werde ich in die Familie der Mitarbeiter in diesem Labor aufgenommen. Zu Recht, wie ich finde, schließlich gebe ich dort nicht zu knapp mein Geld aus. ;)

Wenn ich hier in der Lomo-Community durch andere Homes stöbere, fällt mir auf, dass es einige frühere Mitglieder gibt, die scheinbar gar nicht mehr aktiv sind. Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, mein liebstes Hobby aufzugeben, ich bin getrieben von einer unstillbaren Gier nach immer mehr Bildern, die mit immer anderen Filmen und Kameras produziert werden. Ich liebe die Verbindung zu anderen Mitgliedern, vor allem Conny aka Lomoherz und Sonja aka Trashpilotin stehen mir fast Tag und Nacht mit Rat und Tat zur Seite und werden es nicht Leid, meine manchmal bestimmt doofen Fragen zu beantworten. Danke aber auch an alle anderen Lomo-Freunde hier, sie machen unsere gemeinsame Sache spannend und sorgen für reichlich Input im Lomonauten-Leben.

Und genau diese vielen, verschiedenen Möglichkeiten in Kombination mit den anderen Lomo-Liebhabern hier, den Überraschungen, die die Analogkameras für einen bereithalten sind der Grund, warum ich die Analogfotografie so liebe.

Zum Schluss möchte ich euch noch ein paar meiner Lieblingsfotos zeigen, die mit diversen Kameras entstanden sind. Momentan bin ich ganz verliebt in meine beiden Holgas, die “Jack White” sowie die TIM. Aber ich bin sicher, es kommen immer wieder neue Lieblinge hinzu.

Ich freue mich über eure Besuche in meinem Lomo-Home und überhaupt, dass es euch alle gibt. Verbreiten wir gemeinsam die Lomo-Liebe, dann ist die Welt gleich bunter und schöner.

LOMO ON!!!

written by candee2104

8 comments

  1. lisaundso

    lisaundso

    Möge das Lomo-Virus sich weiter verbreiten! :)

    4 months ago · report as spam
  2. candee2104

    candee2104

    Genau, @lisaundso, je mehr dabei sind, umso lustiger wird's! :)

    4 months ago · report as spam
  3. pasadena85

    pasadena85

    was ich an deinen Fotos so toll finde, ist, dass du einen ganz eigenen Stil hast, den man aber mit Worten nicht beschreiben kann, aber ich glaube, ich würde aus hunderten Fotos genau deine erkennen können !

    4 months ago · report as spam
  4. candee2104

    candee2104

    @pasadena85 Wow, das ist ja ein tolles Kompliment, danke schön! Schon verrückt, dass uns diese Knipserei soviel Freude bringt, oder?

    4 months ago · report as spam
  5. lomoherz

    lomoherz

    Da gebe ich pasadena recht! Das ist nicht nur Lomo, das ist CandeeLomo ;)
    Danke für die Erwähnung, das Frage-Antwort-Spiel macht mir Spaß, vor allem weil ich doch selbst noch so viele Fragen habe :)

    3 months ago · report as spam
  6. candee2104

    candee2104

    @lomoherz Hach... CandeeLomo! Das wäre ein viel, viel besserer Name... Doof, dass man den nachträglich nicht mehr ändern kann. ;)

    3 months ago · report as spam
  7. lomoherz

    lomoherz

    @candee2104 Hihi, aus diesem Grund bin ich damals aus- und nochmal eingetreten. Aber auch nur, weil ich eh nicht sehr aktiv war in meinem früheren Lomoleben ;)
    LomoCandee wär aber auch nicht schlecht...

    3 months ago · report as spam
  8. candee2104

    candee2104

    Das wäre sogar noch besser... Mist! Ich kann doch hier nicht wieder aussteigen, menno.... @lomoherz

    3 months ago · report as spam